Kraftsdorfer SV 03 e.V.

1.Männer : Spielbericht Köstritzer Regionalpokal, 1.R (2015/2016)

OTG 1902 Gera   Kraftsdorf/St.G
OTG 1902 Gera 1 : 2 Kraftsdorf/St.G
(1 : 1)
1.Männer   ::   Köstritzer Regionalpokal   ::   1.R   ::   09.08.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marcus Liebetrau

Gelbe Karten

Martin Becher, Benjamin Martin, Marcus Lehnert

Zuschauer

75

Torfolge

0:1 (12.min) - Marcus Liebetrau
1:1 (37.min) - OTG 1902 Gera
1:2 (85.min) - Marcus Liebetrau

Sieg in der 1.Pokalrunde bei OTG 1902 Gera

Am vergangenen Sonntag war unser Team im ersten Pflichtspiel der neuen Saison gefordert und konnte dies, trotz Personalnot mit gerade mal einem Wechselspieler, bei hohen Temperaturen auf der Ossel mit 1:2 für sich entscheiden.

Kraftsdorf startete konzentriert und zeigte von Anfang an, dass alles andere, als ein Sieg als Kreisoberligist beim Kreisligisten, nicht in Frage kommen durfte. So konnte man die Männer von OTG vom Anstoß an vom eigenen Tor fernhalten und erspielte sich selber ein Plus an Torchancen. In der 3.Minute hatte Liebetrau das erste Tor des Spieles schon auf dem Fuß, nachdem Lange sehenswert auf Schönfeld flankte, welcher wiederum per Kopf auf Liebetrau ablegte, verfehlte Liebetrau aus aussichtsreicher Position und schoß freistehend über´s Tor. Unser Team spielte weiter teils ansehnlichen Fussball und konnte durch den agilen Lange immer wieder starke Freistöße und Flanken vor´s Geraer Tor bringen, welche jedesmal für Torgefahr sorgten. Eine dieser Flanken führte dann auch zum 0:1 für unsere Mannschaft, in der 11.Minute fand Lange erneut den Kopf von Schönfeld, der auf Liebetrau köpfte und jener Liebetrau brauchte nur noch einnicken. Kraftsdorf machte weiter Druck nach vorne, so hatte Liebetrau (15. Min.) das 0:2 vor Augen, konnte aber im letzten Moment noch gestört werden, so trudelte der Ball am langen Pfosten vorbei, danach kam Becher mit einer guten Einzelaktion gegen 2 - 3 Gegenspieler (23. Min.) in den Strafraum und versuchte etwas uneigennützig den Ball quer zu legen, dies klärte OTG in höchster Gefahr. In der 25.Minute machte Becher wieder auf sich aufmerksam und passte gut auf Richter, welcher sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und das fast leere Tor vor Augen hatte, jedoch wurde er äußerst grob von den Beinen geholt und es war keine Absicht zu sehen, dass der Ball gespielt werden sollte. Der Schiedsrichter endschied leider "nur" auf Gelb und Freistoß von der Strafraumkante, so wurde unserem Team doch die rießen Chance zum 0:2 genommen. Der KSV steckte trotzdem nicht auf und agierte weiter nach vorne, wieder konnte Lange mit einem gut getrettenen Freistoß für Gefahr sorge, als Martin das Tor per Kopf nur knapp verfehlte (32.Min.). Dann kam die erste "schwächere" Phase unseres Teams und OTG kam in der 36.Minute zur ersten Torchance im Spiel überhaupt, jedoch war dieser Schuss der Heimelf kein ernsthaftes Problem für Eulitz im Tor des KSV. OTG jedoch plötzlich am Drücker und nur eine Minute später dann der Ausgleich für die Geraer. Bei einem langen Ball waren sich Metzner und Bergner nicht ganz einig, ersterer bekam den Ball ungünstig an die Hüfte, OTG-Stürmer Dankert bedankte sich und ließ sich die Chance nicht nehmen, überlupfte Eulitz mit einem sehenswerten Treffer zum 1:1. Und OTG spielte jetzt weiter, in der 39.Minute gleich die nächste Chance, doch nach einer Ecke köpfte die Heimelf über den Kasten von Eulitz. Kurz vor der Pause konnte unsere 11 aber auch noch eine Chance verbuchen, nachdem wieder Lange einen starken Freistoß schlug, bekam Schönfeld mit dem Kopf nicht genug Druck hinter den Ball und der Hüter von OTG konnte gut parieren. So ging´s mit 1:1 in die Pause und ein wenig Zeit zum durchatmen.

Die 2.Halbzeit begann dann mit etwas Abtasten und beide Mannschaft neutraliesierten sich weitestgehend. Erst in der 60.Minute konnte die SG wieder Akzente setzen, so spielte Martin einen schönen Ball über rechts auf Liebetrau, welcher aus 8 Metern aber das Tor nicht trifft, nur 2Minuten später schoß die Heimelf nach einem Eckball fast unsere Mannschaft in Front, doch der Ball flog am langen Pfosten knapp vorbei. In der 67.Minute eroberte Lange einen Ball an der Mittellinie und legte mit viel Übersicht auf Liebetrau, welcher alleine auf den Heim-Hüter zulief, ihn umspielte und dann leider am Tor vorbeischob. Es schien sich zu rächen, dass so viele Chancen liegen gelassen wurden und in der 71.Minute wäre dann auch fast das Tor für OTG gefallen, Becher missglückte ein Kopfball am eigenen Sechzehner und der Ball sprang zu einem OTG-Stürmer, dieser stand alleine vor Eulitz und schloss ab, doch unserer Schlussmann reagierte in dieser Situation überragend. Nur eine Minute später stand Eulitz wieder im Mittelpunkt, als er einen satten Schuss aus halblinker Position entschärfte. Damit war auch die zweite Drangphase der Heim-Elf in diesem Spiel überstanden und unsere Mannschaft setzte selber wieder kleine Akzente nach vorne, so konnte konnte Martin zum Beispiel einen satten Fernschuss nicht platziert genug ansetzen. So sah fast alles nach Verlängerung aus, jedoch hatte Liebetrau wohl doch etwas gut zu machen, nach den zahlreich vergebenen Chancen und konnte sich nach einem Einwurf von Schönfeld stark gegen einen Abwehrspieler durchsetzen, umspielte noch den Torhüter und schloß aus spitzem Winkel zum 1:2 (85.Min) ins lange Eck ab. Danach geschah nix nennenswertes mehr und Kraftsdorf zieht alles in allem verdient in die nächste Pokalrunde ein.


Fotos vom Spiel


Zurück







Klubkasse.de
Banner