Kraftsdorfer SV 03 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Ostthüringen, 4.ST (2015/2016)

Kraftsdorf/St.G   FSV Lucka 1910
Kraftsdorf/St.G 1 : 0 FSV Lucka 1910
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Ostthüringen   ::   4.ST   ::   12.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Becher

Gelbe Karten

Marcel Lange, Christoph Ullrich, Martin Becher, Oliver Sachse

Zuschauer

55

Torfolge

1:0 (13.min) - Martin Becher

Kraftsdorf mit viertem Sieg im vierten Spiel

An diesem Samstag gastierte mit dem FSV Lucka 1910 eine Mannschaft in Kraftsdorf, welche mit Ihrem bisherigen Saisonverlauf wohl gar nicht zufrieden sein konnte. Mit drei Niederlagen aus drei Spielen, bei gerade mal einem selber geschossenen Tor, zeigte sich die Bilanz des FSV bisher äußerst dürftig. Trotzdem sollte man immer gewarnt sein, kassierte man in den letzten Jahren auch schon einige herbe Niederlagen gegen Lucka.

Und Lucka begann sofort wie die Feuerwehr, bereits nach 40 Sekunden setzte der FSV Lucka ein Ausrufezeichen, der Abschluss der Luckaer landete allerdings neben dem Gehäuse von L.Eulitz. Kraftsdorf in der Folge dann konzentrierter und spielerisch solider als der Gast und in der 5.Minute auch schon die erste nennenswerte Aktion unserer SG, Lehnert konnte sich über seine linke Seite durchsetzen und spielte eine scharfe Eingabe, welche geblockt werden konnte. Den Abpraller schloss H.Naupold aus der Distanz scharf ab, leider jedoch über´s Tor vom FSV-Hüter. Doch der KSV drängte weiter auf das erste Tor der Partie und wurde in der 13.Minute auch belohnt, so köpfte O.Sachse einen Freistoß von S.Schindelar schön in Richtung M.Becher, welcher überlegt zum 1:0 ins Tor einköpfte. Danach verflachte die Partie zunehmends, Kraftsdorf zwar bemüht im Spielaufbau, jedoch lag unserer Mannschaft die robuste Vorgehensweise des FSV Lucka nicht so richtig und man lies sich nach und nach auf das "Gebolze" der Gäste ein. Außerdem kamen immer wieder kleinere Nicklichkeiten ins Spiel und man glich sich bis zur Pause weitestgehend aus, so konnten hüben, wie drüben keine nennenswerten Torchancen verzeichnet werden und man ging mit 1:0 in die Kabinen.

Nach der Pause hat der KSV sofort die riesen Chance zum 2:0, denn von Anstoß weg spielt unsere Mannschaft gleich gut nach vorne. M.Becher steckte geschickt auf M.Liebetrau durch, welcher am stark haltenden Torwart scheiterte, Kapitän O.Sachse reagierte nach dem Abpraller am schnellsten, setzte den Nachschuss aber an den Querbalken. Danach das selbe Bild wie in Durchgang eins, Kraftsdorf bemüht, Lucka meist nur darauf aus das Spiel zu zerstören und der KSV ließ sich wieder darauf ein. Der beste Ansatz dann wohl noch in der 60.Minute, als O.Sachse mit der Hacke auf M.Lehnert spielte, doch statt aus dem Halbfeld den Abschluss zu suchen, flankte "Lehne" ins Leere. Von Lucka bis dahin nur die eine Chance aus der 1.Minute, ansonsten waren die Stürmer des FSV durch die gute KSV-Abwehr abgemeldet. In der 70.Minute dann wieder mal eine gute Chance für die SG, m.Lehnert setzte sich auf seiner linken Seite schön durch und flankte in die Mitte, wo M.Liebetrau aus 7 Metern eine klasse Möglichkeit hatte, leider rutschte ihm der Ball über den Spann. Direkt im Anschluß kam St.Richter im Strafraum an den Ball, jedoch wurde er rüde von einem Luckaer Abwehrspieler gefoult, der Schiedsrichter sah das zum Entsetzen aller anders. Und wie es in so einem Spiel dann meistens ist, schlägt die schlechtere Mannschaft am Ende doch noch zu, so auch fast an diesem Samstag. Als sich alle schon fast in der Kabine befanden, hatte Lucka doch noch die rießen Chance zum Ausgleich, scheiterten in der 88.Minute aber zum Glück am Gebälk von L.Eulitz.

So gewinnt die SG Kraftsdorf/St.Gangloff am Ende sicherlich etwas glücklich, insgesamt jedoch mehr als verdient, da der Gast aus Lucka über die gesamte Spielzeit nicht richtig stattgefunden hat und meist nur auf Spielzerstörung aus war.









Klubkasse.de
Banner