Kraftsdorfer SV 03 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Ostthüringen, 6.ST (2015/2016)

Kraftsdorf/St.G   SG Hohndorf
Kraftsdorf/St.G 2 : 2 SG Hohndorf
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Ostthüringen   ::   6.ST   ::   26.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Bergner, Steffen Richter

Gelbe Karten

Tobias Böse, Steffen Richter, Oliver Sachse, Michael Kraft

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (29.min) - SG Hohndorf
0:2 (52.min) - SG Hohndorf
1:2 (69.min) - Florian Bergner
2:2 (89.min) - Steffen Richter

Kraftsdorf erkämpft sich Punkt nach 0:2-Rückstand

Dieses Wochenende hatte unser SG also die SG aus Hohndor/Untergrochlitz zu Gast und nachdem man am vorigen Spieltag in Nöbdenitz verloren hatte, wollte man zu Hause natürlich wieder 3Punkte holen. Doch Trainer Sachse hatte schon lange vor dem Spiel Sorgenfalten auf der Stirn, hatte er doch gleich mehrere Lücken im Team, die es zu stopfen galt. Mit N.Schönfeld, S.Schindelar, M.Lange, C.Herzner, Ch.Fügemann und M.Lehnert standen gleich 6 Spieler nicht zur Verfügung.

Die SG begann, auch den Umstellungen geschuldet, verhalten und stand nicht so sicher und vertraut wie in den vorangegangenen Spielen. Hohndorf von Anfang an mit der besseren Spielanlage, hielt den Ball sicher in den eigenen Reihen ohne jedoch ernsthaft gefährlich zu werden für das Tor des KSV. Die Gäste griffen früh an und versuchten unseren Ballführenden Spieler schnell zu attackieren. Trotz des besseren Spieles der Hohndorfer, besaß unsere Mannschaft die klareren Torchancen. Eine hätte St.Richer schon nach fünf Minuten nutzen können, jedoch war er bei seinem Kopfball scheinbar etwas überrascht, so dass er den Ball über´s Gehäuse setzte. Nach 10 Minuten die nächste gute Aktion von St.Richter, als er gut nachsetzte und von der Grundlinie aus auf M.Liebetrau passte, welcher knapp am Tor vorbeischoss. Hohndorf verschob gut und machte die Räume im Mittelfeld für unsere Mannschaft eng, so fand unsere SG nicht richtig zu ihrem Spiel. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss der Gäste schaltete unsere Mannschaft dann etwas zu langsam und ein Hohndorfer Spieler lief allein auf Torhüter E.Himsel zu, welcher in dieser Situation machtlos war und das 0:1 (29.) nicht verhindern konnte. Unsere SG in der Folge weiter ohne Aufbäumen und Hohndorf mit der nächsten Chance, nach einem Freistoß konnte ein Hohndorfer aus 8Metern abschließen, jedoch parierte E.Himsel hier stark (38.). Kurz vor der Pause kam dann auch nochmal unsere Manschaft durch den auffälligsten Spieler bis dahin, St.Richter, zu ihrer Chance. Jedoch konnte er auch diesen Kopfball nicht genau genug platzieren (45.) und man ging mit 0:1 in die Pause.

Nach der Pause schien unsere Mannschaft dann auch endgültig im Spiel angekommen zu sein und in der 50.Minute hatte unser Kapitän auch die riesen Chance zum Ausgleich. Nachdem sich die Gäste, in Person von Torwart und Libero, nicht einig waren kam O.Sachse an den Ball und hätte aus ca. 11Metern "nur" auf´s leere Tor abziehen brauchen, wahrscheinlich war er aber so überrascht, ob der Chance, dass er den Ball verzog. Und wie es dann halt so kommt, wer sie vorne nicht macht, bekommt die Tore dann hinten. Fast im direkten Gegenzug erhöhten die Gäste, nach einem eigenen Freistoß, welcher schlecht ausgeführt wurde, konterten die Hohndorfer unsere SG aus und schlossen zum 0:2 (52.) ab. Trainer Sachse reagierte und brachte mit R.Herrmann und M.Kraft nochmal frischen Wind in die Partie und es schien zu helfen. Das 0:2 wirkte plötzlich auch wie ein Knotenplatzer, jetzt besann sich unsere Mannschaft endlich vollends und man kämpfte sich so richtig ins Spiel zurück. Kraftsdorf überzeugte nicht unbedingt spielerisch aber man ackerte jetzt um jeden Ball, kämpfte um jeden Meter und so ergaben sich auch wieder Torchancen. Eine davon bereitete Chr.Ullrich über links gut vor, Abnehmer St.Richter köpfte aber leider nur ans Außennetz (66.). Nur eine Minute später die nächste Möglichkeit, nach Ablage von O.Sachse wurde die Chance von B.Martin noch vereitelt. Die folgende Ecke, getretten von B.Martin, brachte dann endlich das ersehnte Tor. F.Bergner stieg nach dem Eckball am höchsten und vollendete mit einem starken Kopfball zum 1:2 (69.). Jetzt gab es kein Halten mehr, die SG rannte an und wollte unbedingt diesen einen Punkt retten, jedoch musste unsere Mannschaft immer wieder auf die gefährlichen Konter der Gäste Obacht geben. In der 78. Minute dann die große Chance zum Ausgleich vom Elfmeterpunkt, B.Martin trat an, schoss scharf und gut, jedoch ahnte der Gäste-Hüter die Ecke und hielt den Elfmeter stark. Kraftsdorf zeigte trotzdem weiter Moral, kämpfte weiter und so wurde unser Team dann auch kurz vor Schluss für Ihr Engagement belohnt, nach einem gut getrettenen Freistoß von Chr.Ullrich ging St.Richter zum Kopfball, belohnte seine gute Leistung und vollendete zum 2:2 (89.), was dann auch den Schlusspunkt in der Partie bedeutete.

So belohnte sich unsere Mannschaft nach einer kämpferisch starken zweiten Halbzeit noch mit einem Punkt und auch Trainer Sachse schien am Ende zufrieden: "Die Moral meiner Mannschaft hat gestimmt, ich habe gesehen, dass sie gegen den Rückstand ankämpfen wollten. Wenn es spielerisch mal nicht so gut läuft, dann muss man eben kämpfen und das haben die Jungs heute getan."









Klubkasse.de
Banner