Kraftsdorfer SV 03 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Ostthüringen, 7.ST (2015/2016)

Niederpöllnitz   Kraftsdorf/St.G
Niederpöllnitz 0 : 0 Kraftsdorf/St.G
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Ostthüringen   ::   7.ST   ::   03.10.2015 (15:00 Uhr)

Nullnummer in Niederpöllnitz

Nachdem unsere SG die letzten zwei Saisonspiele nur bedingt erfolgreich gestalten konnte (0:2 gegen Nöbdenitz & 2:2 gegen Hohndorf) wollte man aus Niederpöllnitz unbedingt etwas zählbares mit an den Erlbach bringen. Dies gelang letztendlich auch und hätte man Trainer Sachse das vor dem Spiel so zugesagt, hätte er das bestimmt auch unterschrieben. Im Nachhinein hätten es mit etwas Glück auch 3Punkte sein können, aber dazu gleich mehr. Wieder einmal hatte unser Trainer nicht die Qual der Wahl. So standen mit Ch.Fügemann, M.Lehnert, T.Böse, C.Herzner & N.Schönfeld wieder einige Akteure nicht zur Verfügung und zu allem Überfluss verletzte sich Kapitän O.Sachse Mitte der ersten Halbzeit auch noch am rechten Fuß. Gute Besserung Él Capitano.



Niederpöllnitz begann das Spiel, gegen alle Erwartungen, sehr tief stehend und auf Defensive bedacht. Trainer Sachse hatte hier sicherlich eine andere Herangehensweise des Gastgebers erwartet, lautete doch das Motto: "Sachte rangehen, sicher stehen, erst einmal hinten nix zulassen und den Gegner kommen lassen!" Doch Niederpöllnitz igelte sich in den ersten Minuten geradezu hinten ein und überließ das Spielgeschehen zunächst unserer SG. Kraftsdorf so auch mit deutlich mehr Ballbesitz und Spielanteilen, jedoch ohne ernsthafte Torgefahr ausstrahlen zu können. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein relativ Niveauarmes Spiel in dem beide Mannschaften den Zug zum Tor und den unbedingten Willen zu gewinnen etwas vermissen ließen. Hinzu kam auf unserer Seite noch die Verletzung und die darauffolgende Auswechslung von O.Sachse, welches einen Bruch ins Spiel der Kraftsdorfer brachte und beide Teams verabschiedeten sich mehr Schlecht als Recht mit 0:0 in die Kabinen.

Zum Pausentee entschied sich Niederpöllnitz zu Umstellungen und kam nach der Pause besser ins Spiel, hatte jetzt seinerseits mehr Ballbesitz und Spielanteile, wirklich gefährlich wirkte aber auch das nicht. Auf Seiten der Kraftsdorfer hing M.Liebetrau im Sturmzentrum etwas in der Luft und es fehlte im Spiel unserer SG die letzte Präzision. Hätte man die ein oder andere Situation einfach besser und cleverer ausgespielt, hätte man auch zu Chancen kommen können. Auf der anderen Seite hatten die Niederpöllnitzer dann plötzlich doch Lust Tore zu schießen und es konnten doch noch zwei nennenswerte Tormöglichkeiten der Hausherren verzeichnet werden. Bei der ersten Situation bewahrte KSV-Keeper L.Eulitz mit einer riesen Parade den Rückstand und kratze den Ball buchstäblich aus dem Torwinkel, bei der zweiten Möglichkeit zeigte er sich nicht minder schlecht und konnte auch hier das Gegentor verhindern. Letztlich waren die Niederpöllnitzer über das gesamte Spiel aber einfach viel zu harmlos als Heimelf, um hier vielleicht verdient in Führung zu gehen. So ergab sich dann quasi mit dem Schlusspfiff für uns die große Chance, als Sieger vom Platz zu gehen. Nach einer Flanke von Ch.Ullrich, bekam St.Richter den Ball 7 Meter vor dem Tor nicht richtig unter Kontrolle und versuchte schnell abzuschließen, statt auf den frei stehenden Goalgetter M.Liebetrau zu legen, und zog den Ball so am kurzen Pfosten vorbei. Letztlich wäre aber auch dieser Sieg eher glücklich als verdient gewesen und es ging dieses Punktspiel gerechter Weise am Ende mit 0:0 aus. Es bleibt nur zu resümieren, dass man zumindest in der Defensive gut gearbeitet hat, im Spiel nach vorne ist jedoch noch viel Luft nach oben.









Klubkasse.de
Banner